Die Espressomaschinen-Branche ist aufgewühlt: Ein Bericht von der B2B Messe HOST Milano

Das riesige Branchentreffen alle zwei Jahre in der Espresso-Zone

Alle zwei Jahre wird es für Espressomaschinen-Händler spannend: Die Branche trifft sich für die HOST in Mailand. Pandemiebedingt waren es etwas weniger Aussteller und Besucher als sonst. Dafür war es diesmal umso spannender.

Auch wenn wir uns vorwiegend auf die Maschinenhersteller konzentriert haben: 1,5 Messetage waren damit gut gefüllt. Nur wenige Hersteller hatten abgesagt und viele hatten neue Produkte und Ideen im Gepäck.

Viele Hersteller von Gastro-Espressomaschinen haben die Absatzschwäche durch die Pandemie dazu genutzt, sich auch etwas für den Privatmarkt zu überlegen. Dementsprechend waren die neuen Produkte auch sehr home-lastig und ist es auch unsere - sehr subjektive - Zusammenfassung hier.

Einige Neuheiten werden bei uns in den nächsten Monaten auch im Angebot auftauchen.

Elektra: Verve Mini, Farbe und Induktion

Drei besondere Neuigkeiten erlebten wir gleich beim ersten Stand - dem von Elektra:

  1. Die Verve Mini ist ein besonderes Highlight der Messe. Dazu haben wir einen eigenen Artikel und ein Video gemacht.
     
  2. Die Elektra Verve bekommt färbige und strukturierte Seitenteile.
     
  3. Viel zukunftsträchtiger ist die dritte Neuheit: Gemeinsam mit der Firmenschwester Carimali, hat Elektra eine neu Marke gegründet: Heylo Coffee.
    Die Zukunft der Espressomaschinen liegt in schlauer und damit energiesparender Erhitzung des Wassers. Heylo setzt auf Induktion, wie wir es vom Herd kennen. Damit kann Wasser schnell und ohne Vorheizung auf Temperatur gebracht werden.

    Die Technologie ist laut Heylo kurz vor Marktreife. Es wird sicher noch ein paar Jahre dauern, bis diese Technologie die boilerlastigen Geräte ablösen kann. Der Weg ist aber vorgezeichnet: Die Frage ist wohl nicht ob, sondern wann.

Farb-Update auch bei Lelit

Auch Lelit wird färbiger. Bei der Messe wurden unterschiedliche Farbvarianten der Mara X gezeigt. Aber auch die Bianca soll zukünftig in Weiß verfügbar sein. Details und Verfügbarkeitsinformationen gab es noch nicht.

Die Guiletta (Gastro-2-Grupper) wurde in einer neuen Version vorgestellt. Die Temperatursteuerungs-Technologie der Mara X wurde nun in die Gastro-Welt transferiert. Die Guiletta bleibt damit eine besonders preiswerte und auch recht termperaturstabile Option für kleinere Gastro-Betriebe.

Heim Mühlen und der Wunsch nach "Single Dosing"

Es gibt sehr viele tolle Mühlenhersteller. Allerdings hatten sehr viele davon bisher kein überzeugendes Angebot im Privatbereich. Ceado und Mahlkönig haben dies nun geändert.

Im Privat-Markt existiert eine große Nachfrage nach Single-Dosis Mühlen - also Mühlen ohne Totraum (Reste von gemahlenem Kaffee in der Mühle). Bis auf die etwas kompliziert erhältliche Niche hatte dies auch kein Hersteller bisher sauber gelöst. Nun wurden einige Konzepte vorgestellt.

  1. Ceado stellte die Life Mühle vor, die uns durchaus überzeugen konnte: 50mm Mahlscheiben in recht kompakter Form. Die Mühle beherrscht Espressomahlgrade genauso wie Filter. Die Dosierungen für 1 und 2 Portionen sind elektronisch einstellbar.

    Die Mühle wird mit einem kleinen, klassischen Bohnenbehälter und einer "Single Dose" - Vorrichtung ausgeliefert. Durch den kleinen Mahlgutraum ist der Totraum bei der Mühle recht klein. Mit dem mitgelieferten "Blasbalg" kommen noch ein paar zusätzliche Stücke aus der Mühle. Kein Totraum ist bei der Mühle wohl unrealistisch. Es könnte aber ein guter Kompromiss sein. Wir werden die Mühle nach Verfügbarkeit auch noch bei uns testen.
     
  2. Die Mahlkönig x54 ist bereits käuflich erwerblich. Sie ist die kleine Version der klassischen Espressomühlen der renommierten Mühlenschmiede. Auch diese Mühle werden wir weiteren Tests unterziehen. Vor Ort machte sie einen sehr soliden Eindruck.
     
  3. Eureka hat die Mignon-Technologie Richtung "Single Dose" weiterentwickelt. Dazu wurde die Mignon Single Dose 15° schräg ausgerichtet und gleichzeitig mit einem Blasbalg (genannt Blow up) versehen. Das Konzept klingt auch gut und wird werden hier auch noch weitere Test machen.

    Ebenfalls weiterentwickelt wurde von Eureka die bekannte Atom. Sie wurde mit einem neuen Display ausgestattet und bietet nun sehr viele Einstellmöglichkeiten.

Zuwachs im Home High End Bereich

La Marzzocco ist mit der Linea Mini und GS3 Marktführer im High End Markt für daheim. Wir sprechen hier von Geräten mit einem Verkaufspreis von € 4.500 aufwärts.

Einige Hersteller versuchen diesen Markt auch zu besetzten. Slayer und Synesso bieten hier Technologie mit fünfstelligen Preisschildern. Dalla Corte hat mit der Studio und der Mina zwei Maschinen in den Bereich im Angebot. Und in den letzten Monaten haben sich auch noch Victoria Arduino Prima und die Faema Faemina dazugesellt. 

Neu und spannender als viele der oben genannten fanden wir auf der Messe die San Remo You. Dieser Dual Boiler spielt laut Spezifikation sehr viele Stücke:

  • Sehr präzise Temperatur
  • umfassende Druckprofil-Möglichkeiten direkt über die Pumpe gesteuert
    Beispielsweise kann über das Paddle on the fly ein Druckprofil gesteuert werden: Wenn dieses gut gepasst hat, kann man es abspeichern und wieder laufen lassen.
  • Tank- oder Festwasserbetrieb
  • jede Menge Einstellmöglichkeiten für Vorbrühverhalten, Hauptbrühverhalten und Nachbrühverhalten

Vor Ort hatten wir eine erste Demonstration gesehen. Detailliert testen konnten wir das Gerät aber noch nicht.

Zweikreiser, Zweikreiser, Zweikreiser und nochmal Zweikreiser

Neue Zweikreiser gab es bei der Host extrem viele. Dies hatte vor allem damit zu tun, dass die Gastrohersteller auf den Privatmarkt drängen. Für einen Zweikreiser gibt es im Zuliefermarkt sehr viele Standard-Teile. Damit sind neue Geräte einfach und kostengünstig realisierbar.

Der Nachteil dieser Entwicklung ist allerdings, dass die Maschinen austauschbar erscheinen. Wenn sich nicht ein Logo auf den Geräten befände, würde man die jeweiligen Marken nicht erkennen. Im Kern schauen WEGA, Astoria, Brasilia, Torre oder auch BIEPI Zweikreiser gleich aus - nämlich so wie aktuelle Maschinen von Rocket / ECM / Profitec. Auch der technische Innovationsgrad war eher enttäuschend.

Zwei Hersteller waren hier positive Ausnahmen:

  1. DOGE hat ein sehr eigenständiges Design entworfen. Technisch ist der Zweikreiser eher klassisch. Aber das Aussehen ist zumindest sehr eigenständig.
     
  2. Stone Espresso ist eine Tochter von Rocket Espresso und hat eine Maschine mit neuer Brühgruppe entworfen. Die Seitenteile wirken innovativ und es gibt Sensoren und Heizstäbe in der Brühgruppe. Inwieweit Temperaturstabilität dadurch verbessert wird, konnten wir natürlich nicht testen. Im Detail wirkt das Gerät noch nicht ganz ausgeklügelt (zB unhandliche Abtropftasse).

 

Wo geht die Reise hin?

Der Markt ist in Bewegung. Die Pandemie hat dies noch beschleunigt. Welche Technologien und neuen Geräte sich durchsetzen ist aktuell schwer vorherzusagen. Ein paar Antworten werden wir dazu bei der Host 2023 erleben - wir sehen uns in 2 Jahren.

Weiterlesen:

Ich will eine Espressomaschine doch wie überzeuge ich meine Frau (Mann)?
Mythen beim Espressomaschinenkauf
Urlaubsdestinationen für Kaffee-Freaks

Lust auf mehr?

In unseren Home Barista & Latte Art Seminaren lernen Sie alles rund um den Kaffee und Zubereitungen.
Weitere Infos

 

Anmeldung zum Newsletter

Bitte geben Sie einen Wert für "Vorname" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "Nachname" an.
captcha

* Pflichtfeld


×

Senden Sie uns eine Nachricht

Bitte geben Sie einen Wert für "Name" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "E-Mail-Adresse" an.

Bitte geben Sie einen Wert für "Bitte um Rückruf" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "Telefonnummer" an.
captcha

* Pflichtfeld


×

Terminanfrage Baristakurs

Bitte geben Sie einen Wert für "Name" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "E-Mail-Adresse" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "Terminwunsch" an.

Bitte geben Sie einen Wert für "Termine sind mir zu spät - bitte auf die Warteliste setzen falls bei einem früheren Termin kurzfristig jemand ausfällt" an.

* Pflichtfeld


Bitte geben Sie Ihren gewünschten Termin bekannt. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen, ob der Termin verfügbar ist. Falls zu Hand bitte auch die Gutscheinnummer angeben.

×

Ihre Anfrage zu DieRöster Büro-Kaffee

Bitte geben Sie einen Wert für "Firma" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "Ansprechpartner" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "Telefonnummer" an.

* Pflichtfeld


×

Anmeldung Latte Art Duell

Bitte geben Sie einen Wert für "Vor- Nachname" an.
Bitte geben Sie einen Wert für "Telefon" an.

Für die Anmeldung benötigen wir Name, Mail-Adresse und Telefonnummer, damit wir Sie erreichen können.
Die Kontakt-Daten werden weder weitergegeben noch von uns weiter verwendet.
Mit der Anmeldung stimmen Sie zu, dass wir Sie als Teilnehmer (betrifft vor allem die Gewinner) mit Vor- und Nachnamen nennen dürfen bzw. ggf. Fotos online veröffentlichen dürfen.

captcha

* Pflichtfeld


×
×

DieRöster Newsletter

Sie interessieren Fakten und Geschichten zu Kaffee, den Röstern und Zubereitungs-Tipps? Wir liefern diese monatlich frei Haus ... mit unserem Newsletter.

DieRöster Logo


© 2021 DieRöster