Die Suche nach dem optimalen Wasser

Wasserfilter für Kaffeemaschinen

Wie optimiere ich Geschmack und vermeide gleichzeitig Verkalkung der Maschine?
Der Schlüssel liegt im passenden Wasser bzw dem richtigen Filter.

Filtermethoden gibt es viele: von renommierten Anbietern bis zu eher esoterischen Lösungen. Leider gibt es sehr wenig verlässliche Information, was diese Filter genau machen.

Daher haben wir selbst verschiedenste populäre Lösungen (amateurhaft) getestet und von einem Labor testen lassen. Die Ergebnisse sind sehr spannend aber auch etwas ernüchternd.

Hier ein Protokoll unser eigenen amateurhaften sowie der professionellen Tests.

Definition: Wasserhärte und pH-Wert kurz erklärt

Zum Start ein paar Infos zu Wasser:

2 Werte sind bei Kaffee besonders wichtig: die Wasserhärte und der pH-Wert.

1. Definition Wasserhärte

Die Wasserhärte gibt den Anteil von Erdalkalimetallen im Wasser an - im Wesentlichen sprechen wir von Calcium und Magnesium.

In unseren Breiten wird die Wasserhärte in dH° gemessen. Ein Anteil der Calcium und Magnesiumionen können sich als langläufig bezeichnetem "Kalk" ablagern. Dieser Anteil ist die Carbonathärte. Nicht-Carbonathärte lagert sich nicht ab.

Meist wird die Gesamthärte angegeben: Gesamthärte = Carbonathärte + Nicht-Carbonathärte

Je niedriger die Carbonathärte, umso weniger Ablagerungen. Doch es ist eine gewisse Härte nötig, um Geschmack optimal zu lösen.

Allgemein wird ein Optimum von rund 7dH° Gesamthärte bzw 4dH° Carbonathärte angeben.

Die Härte Ihres Wassers erfahren Sie auf der Webseite von Ihrem Wasserwerk.

2. pH-Wert

Wer in der Schule aufgepasst hat wird sich erinnern, dass 7 ein neutraler pH-Wert ist. Alles darüber ist basisch - alles darunter sauer.

Auswirkungen bei Kaffee: saures Wasser betont die Säure im Kaffee (Das ist für die meisten Genießer unerwünscht)

Das optimale Wasser: Ansätze

Wenn bei Ihnen bereits das perfekte Wasser aus dem Wasserhahn kommt, können Sie diese Zeilen getrost überlesen. Wenn nicht, hier 2 Ansätze:

  1. Filtern im Wassertank
    Bei vielen Geräten können Sie direkt im Wassertank einen Filter einsetzen. Bei Espressomaschinen beispielsweise den Nical 900. Vollautomaten-Hersteller verkaufen üblicherweise ihre eigenen Filter.
  2. Wasserfilter direkt in der Zuleitung - üblicherweise unter dem Waschbecken.

Was wir nicht betrachten sind andere Ansätze:

  1. Wasser in Flaschen heimtragen halten wir nur bei verunreinigtem oder sehr schlechten Leitungswasser für eine relevante Option
  2. Es gibt auch Filterpads, die in den Tank eingelegt werden (zB Bilt Oscar, Brita AquaGusto). Wir finden diese weder praktikabel (Wasser muss Stunden vor Verwendung eingefüllt werden) noch funktionell gut (unsere Test ergaben keine ausreichende Filterung).
  3. Tischwasserfilter: Funktionieren - sind aber nicht so praktisch für uns
  4. Jegliche alternative Wasseraufbereitungen

Unsere Filtertests

Grobe Wassertests können Sie auch selbst machen. Das passende Equipment gibt es beispielsweise in den Aquariumsabteilungen von Tiergeschäften (Genau das haben wir auch gemacht).

Aufgrund von Messungenauigkeiten wollen wir hier vorsichtig mit Erkenntnissen sein - ein paar Punkte sind aber herausgekommen:

  • Die Caronathärtenmessung funktioniert nach dem Filtern nicht mehr (übrigens auch im Labor)
  • Der Filtereffekt von Tank-Lösungen lässt über die Zeit nach und daher ist ein regelmäßiger Tausch essentiell
  • Die getestete, alternative Filtermethode (5-Sterne-Wasser) führt zu keiner messbaren Veränderung der Härte.

Labortests bringen spannende Ergebnisse

Ein treuer Kunde hat uns angeboten, Wassertest in einem professionellem Labor zu machen. Das haben wir gerne angenommen und 5 Flaschen übergeben:

  1. Leitungswasser als Ausgangslage
     
  2. Untertischfilter Bilt B5232 (Hersteller-Beschreibung)
    Ein klassischer Filter, der vor allem in Italien unzähligen Gastro-Espressomaschinen vorgeschalten ist. Dieser Filter ist recht preiswert.
     
  3. Untertischfilter Brita Purity Finest C150 (Hersteller-Beschreibung )
    Angepriesen als "Der wahre Genuss für Kaffeekenner - schafft ideale Mineralien-Zusammensetzung".
     
  4. Untertischfilter BWT Bestmax Premium S mit Magnesium (Hersteller-Beschreibung)
    laut BWT "Perfektes Wasser für alle Heißgetränke wie Kaffee und Tee"
     
  5. Nical 900
    Unsere aktuelle Empfehlung für Filter im Wassertank

Ergebnisse: Viel komplette Enthärtung und ein saurer Kandidat

Das Leitungswasser bei uns hat 20,1 dH° Gesamthärte (durchaus beträchtliche Härte) und einen pH-Wert von 7,1 (also recht neutral).

Untertischfilter Bilt
- filterte die Härte bis auf ein halbes Grad heraus
- der pH-Wert blieb davon fast unberührt
- der Filter war davor bereits 25% seiner Kapazitätszeit in Einsatz.
- Verschnitt ist bei diesem Filter nicht möglich

Brita Finest C150
- filterte noch gründlicher und
- erhöhte sogar den pH-Wert.
- Brita empfiehlt hier 0% Verschnitt (was wir machten)
Bei den Ergebnissen ist diese Empfehlung aber für uns nicht nachvollziehbar. 

BWT Bestmax
- Magnesium-Zuführung des BWT Bestmax drückte sich in einer recht hohen Gesamthärte von 10,3 dH° aus
- Bedenklicher als dies war der Einfluss auf den pH-Wert - der kippte doch beträchtlich ins Saure
- Wie empfohlen wurde dieser Filter mit der BWT Verschnittstufe 1 betrieben

Der Wassertank-Filter Nical war neu
- und beließ eine Resthärte von 1,4 dH° im Wasser und beeinflusste den pH-Wert fast nicht
- Da sich die Filterleistung mit der Laufzeit verringert, gehen wir davon aus, dass sich die Resthärte über die Verwendungszeit an das Optimum von 7 annähert.

Unsere Empfehlung

Das positive von unserem Test war, dass alle Produkte ausreichend filtern, um Ablagerungen zu vermeiden. Beim BWT-Filter sagt der Hersteller, dass das zugeführte Magnesium keine Ablagerungen verursacht. Dies müssen wir hier glauben und konnten wir noch nicht final überprüfen.

Am geschmacklichen Optimum von 7 dH° war kein Filter. Von den nicht sauer machenden Filtern war überraschenderweise der günstige Tankfilter Nical 900 am besten. Dieses Ergebnis hatten wir übrigens auch bei einer davor durchgeführten Blindverkostung des gleichen Kaffees mit unterschiedlichen gefilterten Wassern. Drei von drei Testern schmeckte der Kaffee mit Nical900 gefiltertem Wasser am besten.

Alle drei Untertischfilter haben uns nicht ausreichend überzeugt. Wir werden daher in naher Zukunft weitere Tests durchführen. BWT hat ein Produkt welches den pH-Wert balancieren soll und Brita einen günstigeren Filter mit Verschnittmöglichkeit.


2018

Die Suche nach dem optimalen Wasser
Kundenumfrage 2018: Die ersten Infos
Sind Sportler Kaffeejunkies?
Berlin: Ein Kaffeebericht
Kaffee fürs Büro: Welche Lösung für Sie die Beste ist
Mythen beim Espressomaschinenkauf
Schönheit in Reinform: Elektra Espressomaschinen neu bei uns
Lustig und lehrreich: Latte Art Master Seminar Vol 1

2017

Musikalischer Kaffee
London: Ein Kaffee-Reisebericht
Mühlen 1x1 - Der richtige Mahlgrad für Espresso
Das jährliche Modell-Update bei Nivona Vollautomaten ist da
Kaffeespezialitäten in unseren Urlaubsländern
Hitzige Sonne und kalter Kaffee
Wolfgang im ORF Frühstücksfernsehen - ein Erfahrungsbericht
Macht Kaffee krank oder gesund?
Latte Art mit Peter Steininger
Zu Besuch bei Peter Affenzeller - Das Kaffeerösten
Kundenumfrage 2017
FAQ - häufig gestellte Fragen zu Kaffee
Espressomaschinen ABC Teil 4: Espressomaschine sauber halten

2016

Was steckt hinter Espresso, gr. Braunen, Americano und co?
Kaffeemühlen 1x1
Wo kommen unsere Kaffees her?
Neue Nivona Vollautomaten - wirklich besser?
Espressomaschinen 1x1 Teil 3: Zahlen-Spiel - die richtigen Werte
Espressomaschinen 1x1 Teil 2: Die richtige Temperatur
Kaffee & Sizilien - der dunkle Genuss
Espressomaschinen 1 x 1 Teil 1: Thermoblock, Einkreiser, Zweikreiser, Dual-Boiler
Kreative Kundenstimmen
DieRöster Geschäft in Steyregg
What else? Anleitung zur Ent-Kapselung
Was soll ich wählen: Reinsorte oder Mischung?
Siebträger oder Vollautomat
Wir wollten wissen: Wie geht es Ihnen mit uns?
Leidenschaft die man schmeckt: Neue Röster-Welt
Entkoffeinierter Kaffee - Frevel oder sinnvolle Option?

2015

Filterkaffee ist wieder in?
Arabica, Robusta ... was ist das?
Vollautomaten optimieren
Kaufberatung für Vollautomat
Ist mein Kaffee fair und nachhaltig?
 

Anmeldung zum Newsletter

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld


×

Senden Sie uns eine Nachricht

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld


×

Terminbuchung Baristakurs

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.

Bitte füllen sie dieses Feld aus.



* Pflichtfeld


Bitte geben Sie Ihren gewünschten Termin bekannt. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen, ob der Termin verfügbar ist. Falls zu Hand bitte auch die Gutscheinnummer angeben.

×

Ihre Anfrage zu DieRöster Büro-Kaffee

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld


×

Ihre Anfrage zu DieRöster Geschenkboxen

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld


×
×

DieRöster Newsletter

Sie interessieren Fakten und Geschichten zu Kaffee, den Röstern und Zubereitungs-Tipps?
Wir liefern diese monatlich frei Haus ... mit unserem Newsletter.
DieRöster Logo
  • +43 (0)732 272915
  • Kontaktformular
  • DieRöster
  • Wolfgang Köppl
  • Mauthausener Str. 15
  • A-4221 Steyregg


© 2018 DieRöster