Mythen beim Espressomaschinenkauf

Mythos oder Wahrheit?

Unterschiedliche Meinungen machen das Leben spannend. Und dass Verkäufer das eigene Produkt anpreisen ist auch nachvollziehbar. Doch manchmal werden Kaffeebegeisterte mit dreisten Aussagen konfrontiert. Hier sind einige Aussagen, die wir nacherzählt bekamen:

  • "Espressomaschinen muss man mit Flaschenwasser betreiben"
  • "Ein Einkreiser ist nichts für Einsteiger."
  • "Das Gerät xy um € 200 kann genauso viel wie die teuren Geräte."
  • "Nur italienischer Kaffee kann eine Crema machen"
  • "In Italien schmeckt der Kaffee aufgrund des Wassers besser"
  • "Kupfer / Messing / Edelstahlboiler sind besser"
  • "Für das Milchschäumen nimmt man am besten Haltbarmilch"

Was ist ein Mythos - was stimmt?

Nachfolgend unsere Meinung zu den Aussagen.
Und wenn Sie auch eine Aussage verifizieren möchten, rufen Sie uns am besten an: +43 732 27 29 15


" Espressomaschinen muss man mit Flaschenwasser betreiben."

Mythos!
Überraschenderweise bekommen wir diese Aussage regelmäßig erzählt.
Das Theme Kalkablagerungen ist in der Tat ein wichtiges. Immer wieder bekommen wir verkalkte Maschinen zur Reparatur. ABER, Flaschenwasser ist nur eine der Möglichkeiten. Sie können auch Leitungswasser nehmen und dieses filtern. Bei BFC und Lelit Geräten können Sie dies direkt im Tank mit Filterkatuschen durchführen. Natürlich sind auch Filterkannen und Untertischfilter möglich - oder Sie haben sowieso einen Hausfilteranlage. Und ja: Eine Espressomaschine kann man auch entkalken.
Apropos Wasser: Optimal sind übrigens 4° dH Carbonarthärte. Aber das ist ein Thema für einen ganzen eigenen Beitrag.


"Einkreiser sind nichts für Einsteiger"

Mythos!
Die Erzählung überraschte uns: Der Verkäufer im Geschäft xy hat uns erzählt, dass Einkreismaschinen (Link zur Erklärung) nichts für Einsteiger sind. Rund 40% unserer Espressomaschinenkunden kaufen Einkreisgeräte. Der Großteil davon sind Einsteiger.
Die Frage der richtigen Maschinentechnologie ist neben dem eigenen Budget vor allem davon abhängig, welche Anforderungen gestellt werden. Relevant sind die Häufigkeit des Milchschäumens und die Menge der zubereiteten Kaffees.
Ein hochwertiger Einkreiser ist für einen Einsteiger, der nur Espresso trinkt, toll geeignet.


"Das Gerät xy um € 200 kann genausoviel wie die teuren Geräte."

Bisher: Mythos! (Aber wir lassen uns gerne vom Gegenteil überzeugen)
Salopp gesagt bringt eine Espressomaschine das Wasser mit der richtigen Temperatur und dem passenden Druck auf den Kaffee. Wir haben bisher noch kein Gerät im Billigbereich gesehen, welches dies in für uns ausreichender Qualität geschafft hätte. Temperaturstabilität benötigt unserer Erfahrung nach die Verwendung eines Boilers. Und um den Druck standzuhalten, ist üblicherweise eine stabile Bauweise mit Metallkomponenten am Brühkopf notwendig.


"Nur italienischer Kaffee kann eine Crema machen "

Mythos!
Das wurde laut einem Kunden ernsthaft von einem Branchenkollegen behauptet.


"In Italien schmeckt der Kaffee aufgrund des Wassers besser "

Mythos!
Oder haben Sie schon mal beobachtet, dass sich die Regenwolken verändern wenn Sie über den Brenner wandern? Wasser ist wichtig für den Kaffee. Aber auch in Italien gibt es natürlich sehr viele unterschiedliche Wasserqualitäten. Was den geschmacklichen Unterschied ausmacht, ist die Leidenschaft, die der durchschnittliche italienische Barista für den Kaffee aufbringt gepaart mit dem Wissen, wie man ihn richtig zubereitet. Das heißt aber auch, dass es außerhalb Italiens einen perfekten Espresso gibt.


" Kupfer / Messing / Edelstahlboiler sind besser"

Der Ausspruch "Jeder Krämer lobt seine Ware" soll vom Alt-Römischen Dichter Horaz sein. Und so preisen die Espressomaschinen-Hersteller auch das Boiler-Material ihrer Wahl an. Ausschlaggebend für die Hersteller sind der Preis und die Verarbeitungskomplexität.

Traditionellerweise wurden oft Kupfer- und Messingkessel verwendet. Aufgrund der gestiegenen Verarbeitungsmöglichkeiten und des günstigeren Rohstoffpreises, ist Edelstahl nun auch eine verbreitete Option.

Aus gesundheitlicher Sicht sind alle drei oben genannten Materialien unserer Meinung nach empfehlenswert. Aluminiumboiler sehen wir kritischer.

Welche Bedenken gibt es hier: Edelstahl wird mit Nickel-Belastung in Zusammenhang gebracht. Kupferkessel werden bei sehr saurem und aggessiven Wasser kritisch gesehen. Messing wird üblicherweise für Verbindungen verwendet - Kupfer für Leitungen. Das ganze Thema ist sehr komplex wäre ein tolles Thema für eine Diplomarbeit. Wir kennen zumindest keine fundierte wissenschaftliche Arbeit dazu. Falls doch: Bitte um Info dazu - wir lernen auch gerne dazu!


"Für das Milchschäumen nimmt man am besten Haltbarmilch"

Für uns: Mythos!
Entscheidend für das Schaumverhalten ist ein ausreichender Eiweißgehalt. Der Fettgehalt oder die Haltbarkeit spielt da weniger eine Rolle. Wir nehmen Frischmilch, weil diese besser schmeckt. Und wir haben auch eine Lieblingsmilch, die wir im persönlich Gespräch gerne verraten.

Es gibt aber auch Baristas, die auf Haltbarmilch oder andere Marken schwören. Somit gibt es bei diesem Thema keine "Wahrheit".


2018

Die Suche nach dem optimalen Wasser
Kundenumfrage 2018: Die ersten Infos
Sind Sportler Kaffeejunkies?
Berlin: Ein Kaffeebericht
Kaffee fürs Büro: Welche Lösung für Sie die Beste ist
Mythen beim Espressomaschinenkauf
Schönheit in Reinform: Elektra Espressomaschinen neu bei uns
Lustig und lehrreich: Latte Art Master Seminar Vol 1

2017

Musikalischer Kaffee
London: Ein Kaffee-Reisebericht
Mühlen 1x1 - Der richtige Mahlgrad für Espresso
Das jährliche Modell-Update bei Nivona Vollautomaten ist da
Kaffeespezialitäten in unseren Urlaubsländern
Hitzige Sonne und kalter Kaffee
Wolfgang im ORF Frühstücksfernsehen - ein Erfahrungsbericht
Macht Kaffee krank oder gesund?
Latte Art mit Peter Steininger
Zu Besuch bei Peter Affenzeller - Das Kaffeerösten
Kundenumfrage 2017
FAQ - häufig gestellte Fragen zu Kaffee
Espressomaschinen ABC Teil 4: Espressomaschine sauber halten

2016

Was steckt hinter Espresso, gr. Braunen, Americano und co?
Kaffeemühlen 1x1
Wo kommen unsere Kaffees her?
Neue Nivona Vollautomaten - wirklich besser?
Espressomaschinen 1x1 Teil 3: Zahlen-Spiel - die richtigen Werte
Espressomaschinen 1x1 Teil 2: Die richtige Temperatur
Kaffee & Sizilien - der dunkle Genuss
Espressomaschinen 1 x 1 Teil 1: Thermoblock, Einkreiser, Zweikreiser, Dual-Boiler
Kreative Kundenstimmen
DieRöster Geschäft in Steyregg
What else? Anleitung zur Ent-Kapselung
Was soll ich wählen: Reinsorte oder Mischung?
Siebträger oder Vollautomat
Wir wollten wissen: Wie geht es Ihnen mit uns?
Leidenschaft die man schmeckt: Neue Röster-Welt
Entkoffeinierter Kaffee - Frevel oder sinnvolle Option?

2015

Filterkaffee ist wieder in?
Arabica, Robusta ... was ist das?
Vollautomaten optimieren
Kaufberatung für Vollautomat
Ist mein Kaffee fair und nachhaltig?
 

Anmeldung zum Newsletter

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld


×

Senden Sie uns eine Nachricht

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld


×

Terminanfrage Baristakurs

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.

Bitte füllen sie dieses Feld aus.



* Pflichtfeld


Bitte geben Sie Ihren gewünschten Termin bekannt. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen, ob der Termin verfügbar ist. Falls zu Hand bitte auch die Gutscheinnummer angeben.

×

Ihre Anfrage zu DieRöster Büro-Kaffee

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld


×

Ihre Anfrage zu DieRöster Geschenkboxen

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld


×
×

DieRöster Newsletter

Sie interessieren Fakten und Geschichten zu Kaffee, den Röstern und Zubereitungs-Tipps?
Wir liefern diese monatlich frei Haus ... mit unserem Newsletter.
DieRöster Logo
  • +43 (0)732 272915
  • Kontaktformular
  • DieRöster
  • Wolfgang Köppl
  • Mauthausener Str. 15
  • A-4221 Steyregg


© 2018 DieRöster