Espressomaschinen ABC Teil 4: Espressomaschine sauber halten

Sauber bleiben: Reinigung der Espressomaschine

Innenseite des Brühkopfs sauber halten

Wie sauber muss eine Espressomaschine sein?
Ist nicht erst die Patina (vulgo abgelagerte Reste) die Trumpfkarte für einen perfekten Geschmack?

Geschmacklich ist es unserem Empfinden nach wirklich positiv, wenn bereits ein paar Kaffees davor zubereitet wurden. Der Mythos "Patina" hat offensichtlich etwas an sich.

Nichtsdestotrotz sind aber geschmackliche Beeinträchtigungen durch ranzige Ablagerungen zu vermeiden. Nur eine gut gepflegte und saubere Espressomaschine macht auch wirklich lange Freude.

Wir geben Ihnen hier einen Überblick über die nötigen Schritte und beschreiben diese auch kurz. Gerne erklären wir Ihnen auch Schritte persönlich in der Greißlerei. Auch beim Home Barista Kurs wird die Reinigung umfassend erklärt.

Die Reinigungstätigkeiten im Überblick

Die tägliche Reinigung ist überschaubar. Es sind aber einige Schritte in regelmäßigen Abständen durchzuführen.

# Schritt Häufigkeit
1a Mit Wasser rückspülen Täglich vor dem Ausschalten
1b Mit fettlösendem Reinigungsmittel rückspülen 14-tägig (privat)
Wöchentlich (Büronutzung)
Täglich (Gastro)
2 Milchdüse mit Reinigungsmittel spülen Je nach Verwendung analog 1b
3 Siebträger, Siebe, Duschsieb säubern Je nach optisch sichtbarer Verschmutzung
4 Entkalkung 14-tägig bis halbjährlich
abhängig von Wasserhärte
5 Duschsieb & Dichtungsring tauschen Nach Abnützung alle 1-2 Jahre

Rückspülen

Reinigungsmittel in das Blindsieb geben

Viel Kaffee kommt beim Bezug in die Tasse - etwas landet aber auch in den hinteren Bereich des Brühkopfs. Konkret in den Kanal (genannt Präinfusions-Kammer) bis zum Auslauf-Ventil (dort wo es rauspfeift nach dem Bezug).

Rückspülen ist hier nötig.

1a. Rückspülen mit Wasser

  1. Blindsieb oder Gummieinlage in den Siebträger geben und Siebträger einspannen
  2. Pumpe mit Knopf bzw. Hebel aktivieren
  3. Nachdem sich der komplette Druck aufgebaut hat: Ausschalten. Über das Ventil fließt das Wasser ab

1b. Rückspülen mit Reinigungsmittel

1. Reinigungsmittel in das Blindsieb geben (wenig! Volumen eines 2 Cent-Stücks)
2. 1 x rückspülen und dann 30 Sekunden warten
3. Danach sooft rückspülen bis das Reinigungsmittel ausgespült
ist = reines Wasser kommt aus Ventil

2. Milchdüse reinigen

Ausdampfen

Die Milchdüse immer direkt nach dem Aufschäumen ausdampfen und außen abwischen.

Verwenden Sie regelmäßig auch Reinigungsmittel – entweder das flüssige Reinigungsmittel oder noch bessere einen speziellen Milchdüsen-Reiniger.

  1. Reinigungsmittel verdünnen und Lanze einstecken
  2. Flüssigkeit kurz „aufschäumen“ und dann die Lanze in der Flüssigkeit einwirken lassen – optimalerweise > 15 Minuten
  3. Lanze aus der Lösung ziehen und gut ausdampfen lassen sowie außen abwischen

3. Siebträger, Siebe, Duschsieb säubern

Kaffeefette lagern sich auf all diesen Komponenten ab.

  • Die Siebträger-Ausläufe und Siebe kann man laufend durchspülen nach der Zubereitung bzw. mit Tüchern und Bürsten reinigen.
    Regelmäßig sollte man diese auch in verdünntes Reinigungsmittel legen
  • Die Brühkopf-Innenseite reinigt man laufend mit Tuch oder Bürste – Ablagerungen sieht man hier auch gut
  • Das Duschsieb lässt sich einfach abmontieren und reinigen: Entweder mit einem Tuch oder in verdünntes Reinigungsmittel legen.
  • Beim E61 Brühkopf ist das Duschsieb einfach gesteckt und lässt sich mit einem stumpfen Gegenstand (zB Löffelstiel) entfernen. Bei anderen Geräten (v.a LELIT) ist ein Imbusschlüssel nötig.

4. Entkalkung

Entkalkungsmittel in Tank geben

Ein leidiges aber wichtiges Thema ist die Entkalkung. Calcium und Magnesium lagern sich in Leitungen und Boiler ab. Durch die unterschiedlichen
Wasserhärten sowie Aufbereitungs-Technologien sind Pauschalregeln hier schwierig.
Folgende Möglichkeiten gibt es:

  1. Sie haben sehr weiches Wasser (< 5°dH). Entkalkung wird hier nicht nötig sein.
  2. Verwendung von Filter direkt im Tank. Unseren Messungen nach wird hier die Härte beispielsweise von 20°dH auf 6°dH reduziert. Wir empfehlen trotzdem zusätzlich 3-4 x / Jahr zu entkalken.
  3. Verwendung von Wasserfiltern in der Zuleitung. Dies ist bei Direktanschluss der Espressomaschine nötig. Alternativ kann auch mit eigenen Geräten wie Britta-Kannen gearbeitet werden. Praktisch sind diese aber nicht.

 

ENTKALKUNG BEI EINKREISER
Kurz gesagt bringt man zuerst das Entkalkungsmittel in Boiler und
Leitungen und spült es dann mit Wasser wieder aus. Konkret:

  1. Wassertank entleeren und Entkalkungslösung einfüllen
  2. Wasser solange durch die Brühgruppe ablassen, bis Boiler und Leitungen mit Entkalkungslösung gefüllt sind. Bei gefärbtem Entkalkungsmittel sieht man dies sobald Farbe durch die Brühgruppe kommt. Wenn Heißwasser- oder Dampf-Lanze vorhanden sind, auch hier kurz Wasser ablassen, sodass auch dort sich das Entkalkungsmittel breitmacht.
  3. 20 Minuten Pause (eventuell bereits davor einen Kaffee zubereiten, damit Sie diese gut überstehen ;-))
  4. Tank entleeren und mit frischem Wasser füllen. Jetzt soviel Wasser durch alle Auslässe lassen, damit die Entkalkungslösung wieder komplett aus der Espressomaschinen rausgespült ist. Gut ist es hier entweder ein Entkalkungsmittel mit Farbindikation zu haben oder auch die Boiler-Größe zu kennen (und somit Mengen einschätzen zu können).

ENTKALKUNG BEI ZWEIKREISER
Zweikreiser sind aufgrund der zwei Kreisläufe etwas komplizierter
zu entkalken.
a) Entkalkung des Brühkreislaufs
Am wichtigsten ist es meist, den Brühkreislauf regelmäßig zu entkalken
um zB Verstopfungen in der Pumpe zu vermeiden.

  1. Zuallererst stellen Sie sicher, dass der Boiler ausreichend befüllt ist – also Maschine heiß werden lassen. Während des gesamten Vorgangs betätigen Sie bitte Wasserauslauf und Dampflanze nicht! Ansonsten wird Entkalkungsmittel in den Boiler gesaugt.
  2. Tank leeren und Entkalkungsmischung einfüllen
  3. Wasser durch die Brühgruppe ablassen bis der ganze Kreislauf mit Entkalkungsmittel gefüllt ist. Bei gefärbtem Entkalkungsmittel sieht man dies sobald Farbe durch die Brühgruppe kommt.
  4. 20 Minuten Pause
  5. Tank entleeren und frisches Wasser einfüllen. Ausreichend Wasser durch die Brühgruppe ablassen bis jegliches Entkalkungsmittel wieder aus dem Kreislauf rausgespült ist.

b) Entkalkung des Boilers
Entkalken ohne Rückstände sind bei Zweikreis-Boiler nur durch Ausbauen des Boilers möglich. Da dies doch recht aufwändig ist, gibt es auch die Kompromissvariante:

  1. Während des gesamten Vorgangs betätigen Sie bitte den Brühauslauf nicht, sodass kein Entkalkungsmittel in diesen Kreislauf kommt.
  2. Tank leeren und Entkalkungsmischung einfüllen (Menge abhängig von Boiler-Größe)
  3. Möglichst viel Heißwasser durch den Auslauf ablassen sodass das Mittel vom Tank in den Boiler gepumpt wird. Eventuell wiederholen bis Boiler gefüllt wird.
  4. 20 Minuten Pause
  5. Jetzt kommt die Herausforderung, das Mittel wieder möglichst vollständig aus dem Boiler zu bekommen. Tank leeren und Frischwasser einfüllen. Laufend Wasser ablassen durch Heißwasserauslauf – jeweils in möglichst großen Einzelmengen.
  6. Sehr viel Wasser so durch den Boiler spülen (> 3 Liter). Hinweis: Entkalkungsmittel sind reine Säuren - durch den niedrigen pH-Wert lösen sich die Verkalkungen. Das Verdünnen beim Ausspülen neutralisiert den pH Wert. Auch wenn Sie so nicht 1000 Promille der Säure ausgespült haben, ist dies gesundheitlich unbedenklich.


ENTKALKUNG BEI DUAL BOILER
Dual Boiler sind analog Einkreiser zu entkalken – nur dass die beiden Boiler-Kreisläufe jeweils separat zu befüllen und dann wieder durchzuspülen sind.

5. Duschsieb & Dichtungsring tauschen

Wenn der Dichtungsring in der Brühgruppe hart und spröde wird, tauschen Sie diesen am besten aus. Einfach Duschsieb herunterzwängen
(E61) mit Löffelstiel bzw. Herunterschrauben (LELIT).

Dichtungsring tauschen und wenn nötig Verschmutzungen in der Brühgruppe dabei entfernen.

Das Duschsieb tauschen Sie, wenn das Wasser nicht mehr gleichzeitig abläuft beispielsweise durch Verschmutzungen oder Beschädigungen. Sie können durch den Tausch aber auch ihre Kaffeequalität verbessern, indem Sie Präzisionssiebe einsetzen. Das macht unseren Tests nach wirklich einen Unterschied.

Weiterlesen:
Espressomaschinen ABC Teil 1: Einkreiser, Zweikreiser, Dual-Boiler
Espressomaschinen ABC Teil 2: Die richtige Temperatur
Espressomaschinen ABC Teil 3: Zahlen-Spiel - die richtigen Werte


September 2017

Das jährliche Modell-Update bei Nivona Vollautomaten ist da

Juli 2017

Kaffeespezialitäten in unseren Urlaubsländern
Hitzige Sonne und kalter Kaffee

Mai 2017

Wolfgang im ORF Frühstücksfernsehen - ein Erfahrungsbericht
Macht Kaffee krank oder gesund?

April 2017

Latte Art mit Peter Steininger

März 2017

Zu Besuch bei Peter Affenzeller - Das Kaffeerösten
Kundenumfrage 2017

Februar 2017

FAQ - häufig gestellte Fragen zu Kaffee

Januar 2017

Espressomaschinen ABC Teil 4: Espressomaschine sauber halten

Dezember 2016

Was steckt hinter Espresso, gr. Braunen, Americano und co?

Oktober 2016

Kaffeemühlen 1x1
Wo kommen unsere Kaffees her?

September 2016

Neue Nivona Vollautomaten - wirklich besser?
Espressomaschinen 1x1 Teil 3: Zahlen-Spiel - die richtigen Werte

August 2016

Espressomaschinen 1x1 Teil 2: Die richtige Temperatur

Juli 2016

Kaffee & Sizilien - der dunkle Genuss

Mai 2016

Espressomaschinen 1 x 1 Teil 1: Thermoblock, Einkreiser, Zweikreiser, Dual-Boiler

April 2016

Kreative Kundenstimmen
DieRöster Geschäft in Steyregg
What else? Anleitung zur Ent-Kapselung

März 2016

Was soll ich wählen: Reinsorte oder Mischung?

Februar 2016

Siebträger oder Vollautomat
Wir wollten wissen: Wie geht es Ihnen mit uns?

Januar 2016

Leidenschaft die man schmeckt: Neue Röster-Welt
Entkoffeinierter Kaffee - Frevel oder sinnvolle Option?

Dezember 2015

Filterkaffee ist wieder in?
Arabica, Robusta ... was ist das?

Oktober 2015

Vollautomaten optimieren

September 2015

Kaufberatung für Vollautomat
Ist mein Kaffee fair und nachhaltig?
 

Anmeldung zum Newsletter

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld

×

Senden Sie uns eine Nachricht

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld

×

Ihre Anfrage zu DieRöster Büro-Kaffee

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld

×

Ihre Anfrage zu DieRöster Geschenkboxen

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld

×
×
DieRöster Logo
  • +43 (0)732 272915
  • Kontaktformular
  • DieRöster
  • Wolfgang Köppl
  • Mauthausener Str. 15
  • A-4221 Steyregg


© 2017 DieRöster