Arabica, Robusta ... was ist das?

4 Hauptsorten des Kaffee-Strauch

Der Stammbaum des Kaffee-Strauchs hat 4 Hauptsorten:  Arabica, Canephora (geläufiger als Robusta), Liberica und Excelsa.

Nur die ersten beiden haben kommerzielle Relevanz. Landläufig wird Arabica mit hoher Qualität und Robusta mit niedriger Qualität gleichgesetzt. In Wirklichkeit gibt es guten und schlechten Arabica und guten und schlechten Robusta. Im Durchschnitt sind aber Arabica-Bohnen hochwertiger.

Arabica ist Hochlandkaffee

Arabica mag Temperaturen zwischen 15 und 25° und gedeiht daher auf 900-2000m Seehöhe. Er ist also per se Hochland-Kaffee. Robusta kommt mit höheren Temperaturen zurecht und wächst daher bereits auf Meereshöhe.

Koffeinbooster Robusta

Ein wichtiger Unterschied ist der Koffeingehalt, welcher bei Arabica bei ~1% liegt. Robusta hat den doppelten bis vierfachen Koffeingehalt. Je empfindlicher Sie auf Koffein reagieren bzw je mehr Kaffee Sie trinken, umso mehr sollten Sie auf einen hohen Arabica Anteil schauen.

Klassische dunkle, italienische Röstungen haben üblicherweise einen Robusta-Anteil. Grund dafür ist ein niedrigerer Öl-Gehalt von Robusta, der sich positiv auf eine stabile Crema auswirkt.

Fokus der Anbaugebiete

Die Anbaugebiete sind meist auf eine der beiden Sorten konzentriert. Viele Asiatische Länder fokussieren sich auf Robusta. Vietnam, zweitgrößter Produzent weltweit, hat einen Robusta-Anteil von 95%. Ost-Afrika, sowie Mittel- und Südamerika werden von Arabica dominiert. Äthiopien hat beispielsweise nur Arabica. Die weltweite Nr. 1 Brasilien immerhin 80%.

Nur Arabica oder doch auch Robusta?

Die Angabe von Arabica/Robusta-Anteilen sind unserer Meinung nach Pflicht. Ob Sie sich als Konsument rein auf Arabica Sorten fokkusieren oder doch auch mit Robusta zulassen, ist dann schon fast eine Glaubens-Frage.

Auch unserere Röster haben diese unterschiedlich beantwortet. Gori und Fürth haben bisher nur 100% Arabica im Angebot. Suchan Kaffee und petrus Kaffee bietet Espresso-Mischungen mit hochwertigen Robusta-Anteil. Einen reinen Robusta gibt es auch: Bombay R. Und die Spatzen pfeifen von den Dächern, dass auch bei den Arabica-Spezialisten Robusta-Tests laufen.

Arabica/Robusta unterscheiden

Noch ein Tipp am Schluss: Falls Sie keine Angabe zur Sorte haben, können Sie diese auch erkennen. Robusta Bohnen sind rundlich und haben eine gerade Kerbe. Arabica Bohnen sind länglicher und die Kerbe ist geschwungen.

 

Anmeldung zum Newsletter

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.

* Pflichtfeld

×

Senden Sie uns eine Nachricht

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.

* Pflichtfeld

×

Ihre Anfrage zu DieRöster Büro-Kaffee

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.

* Pflichtfeld

×

Ihre Anfrage zu DieRöster Geschenkboxen

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.

* Pflichtfeld

×
×

KONTAKT

  • DieRöster
  • Wolfgang Köppl
  • Mauthausener Str. 15
  • A-4221 Steyregg
  • +43 (0)732 272915
  • www.dieröster.at
  • DieRöster kontaktieren
© 2017 DieRöster